Heute haben Manuel und ich den neuen Frequenzumrichter in Betrieb genommen. Problem bisher war, Kommunikation über die Schnittstellen. Ich wählte die USB Verbindung- man sollte aber die Serielle Verbindung anwählen. Handbetrieb funktioniert. Bestehende Probleme : Binär- Eingänge und Ausgänge deklarieren. Programmierung über IPOS-Assembler.

SEW Hotline: ein netter Programmierer meinte, es gibt keinen Parameterbaum für den MoviDrive. Er bestätigte mir noch einmal, meine schlimmste Befürchtung….PLC Editor. Nach der Absprache und Erlaubnis von Herrn Musielack und Löser, bekam Ich einen neuen Frequenzumrichter Movitrac von SEW Eurodrive. Einfacher und kleiner. Netzspannung und Motorverbindung OK, doch da fehlt noch etwas.

Wieder ein Tag ohne Erfolg. PLC Editor von MoviTools hat mich geknackt.

Einige Änderungen am Touchpanel : Link Buttons verändert und neue Information eingespeist. Und übrigens: Touchpanel und die SPS kommunizieren über ProfiNet, beide sind durch ein Switch mit Ethernet-Kabel verbunden.

Kein Parameterbaum….keine Rampenanfahren….Alles über den PLC Editor Programmieren. Ideen habe ich keine, doch einige PDF Dateien, die mich heute leider nicht weiterbringen.

Mein Ein und Alles(Motor) musste ausgetauscht werden, da sonst unser Frequenzumrichter mit dem alten Motor nicht kompatibel wäre. Schnell wurde es gegen ein neues umgetauscht. Rene und Tim haben es noch im selben Augenblick an dem Förderband montiert. Ein Handbetrieb mit dem Frequenzumrichter wurde schnell durchgeführt. Es gelingt mir aber nicht, Eingänge und Ausgänge zu deklarieren. Einen Parameterbaum, im Programm MoviTools suche ich seit einer Woche vergebens.

Heute habe Ich mit Hilfe von Manuel mein Touchpanel mit der SPS verbunden. Durch einen OPC Server werden deklarierte Eingänge an der SPS durch das Touchpanel angesteuert. Die SPS haben Manuel und ich einige Tage davor, daheim, in Betrieb genommen. Es war ein Schritt nach vorn, da ich meine Probleme mit dem Programm OPC Server hatte. Schritt für Schritt muss Ich mithilfe eines Handbuches meinen Frequenzumrichter, in Betrieb nehmen.

Touchpanel wurde nach einem Reset innerhalb einer Woche zu 90% fertiggestellt. Zwei Sprachen (Deutsch und Englisch) wurden programmiert. Die Software Visu+ bietet so einige Features zum programmieren Ein Frequenzumrichter von der Firma SEW Eurodrive wurde gesponsert

Zwischenpräsentation, gemischte Gefühle bei allen. Nach einem Teamgespräch sind wir wieder voll dabei. Touchpanel wird in Betrieb genommen. Da es Passwort geschützt ist haben wir Probleme mit dem Zugriff.

Besprechung des Pflichtenheftes mit Herrn Löser und Herrn Musielack. Da ich auch mal mit Metall arbeiten möchte, half Ich Said mit der Bestückungsanlage; haben gesägt, gebohrt und Gewinde gedreht. Die Profile am Förderband wurden erweitert.

Mein Ein und Alles (Motor) wurde heute (nach gefühlten 10 Wochen) mithilfe von Said an eine Schiene mit Plattform befestigt. Nach einem Funktionstest hat man gesehen…es passt!!

Im Lager sind drei Motoren, zwei ohne Typenschild und einer ohne Angaben über Drehmoment. Deswegen müssten wir alle provisorisch anschließen. Tatsächlich hat ein Motor Perfekt gepasst, Geschwindigkeit wie Anlauf.

Bei einem Brainstorming wurden Ideen gesammelt. Einzelne Stationen des Portionierers wurden besprochen. Heute möchte niemand was demontieren, es ist ja auch Samstag….Wochenende!

Nach einem Teamgespräch wurden die zu erledigenden Aufgaben verteil. Zu meinen Aufgaben gehört auch der Förderbandantrieb. Leider ist unser Bestand Motor defekt. Ein neuer muss her. Doch erstmal geht es weiter mit der Demontage.

Heute ging es weiter mit der Demontage des Förderbandes und anschließend haben Di Leo und ich den Schaltschrank geschlachtet.

Das erste Treffen mit meinen Teamkameraden. Nach einer kleinen Besprechung geht es schon los mit der Demontage der alten Anlage. Förderband wurde in Kleinteile demontiert und sortiert